0%
Achtung: Javascript ist in Ihrem Browser für diese Webseite deaktiviert. Es kann sein, dass sie daher die Umfrage nicht abschließen werden können. Bitte überprüfen Sie ihre Browser-Einstellungen.

Umfrage zum virtuellen Waldbrandszenario

Liebe Umfrage-Interessierte,

herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Teilnahme zur Befragung zum „Virtuellen Waldbrandszenario“ im Rahmen des Projekts 5G-TELK-NF in Nordfriesland. Mit diesem Fragebogen wollen wir herausfinden, wie verständlich unser Szenario zu der Nutzung von Drohnen in sicherheitskritischen Situationen ist. Uns interessiert Ihre persönliche Sicht. Es gibt keine „richtigen“ oder „falschen“ Antworten. Wir behandeln Ihre Daten streng vertraulich! Sie können die Studie jederzeit abbrechen. Bitte sehen Sie von einer Mehrfachteilnahme ab.

Dauer: ca. 10 Minuten

 

Wichtig:

- mind. 18 Jahre alt

- mind. tabletgroßen Bildschirm (damit das virtuelle Szenario richtig angezeigt werden kann)

Die Aufwandsentschädigung von 5€ können wir Ihnen nur per Überweisung zukommen lassen. Hierfür bekommen Sie separat eine Mail mit einem Dokument für die Zahlungsanweisung. Bitte geben Sie uns für den gesamten Vorgang etwas Zeit, da dies über die Finanzabteilung der Universität läuft. Wir bemühen uns aber um eine schnellstmögliche Auszahlung.

 

Hintergrund des Virtuellen Waldbrandszenarios

In Zukunft sollen vermehrt Drohnen in zivilen Bereichen eingesetzt werden. Luftunterstützung bei Autounfällen und Waldbränden sind u.a. geplante Einsatzmöglichkeiten. Hier werden z.B. innerhalb der Einsätze vom jeweiligen Ort (z.B. Unfallstelle auf der Autobahn) Luftbilder aufgenommen, die in Echtzeit an die zuständige Leitstelle und die Einsatzkräfte weitergeleitet werden. Um der Bevölkerung den Einsatz von Drohnen in sicherheitskritischen Situationen näher zu bringen, haben wir ein virtuelles Szenario erstellt, dass als Erklärung dienen soll.

Ziel dieser Befragung

Mit diesem Fragebogen möchten wir gern einen ersten Eindruck gewinnen, wie verständlich und nutzerfreundlich das virtuelle Szenario ist. Die Erfassung dieser offenen Fragen gibt uns die Möglichkeit das virtuelle Szenario für unsere Website gezielt auf Informations- und Kommunikationsbedarfe Ihrerseits anzupassen.

Bitte lesen und bestätigen Sie die Datenschutz- und Einwilligungserklärung und fahren Sie dann fort. Durch die entsprechende Auswahl stimmen Sie der Datenschutz- und Einwilligungserklärung zu.

Nochmal vielen Dank für Ihr Interesse an der Teilnahme!

In dieser Umfrage sind 14 Fragen enthalten.
Dies ist eine anonyme Umfrage.

In den Umfrageantworten werden keine persönlichen Informationen über Sie gespeichert, es sei denn, in einer Frage wird explizit danach gefragt.

Wenn Sie für diese Umfrage einen Zugangsschlüssel benutzt haben, so können Sie sicher sein, dass der Zugangsschlüssel nicht zusammen mit den Daten abgespeichert wurde. Er wird in einer getrennten Datenbank aufbewahrt und nur aktualisiert, um zu speichern, ob Sie diese Umfrage abgeschlossen haben oder nicht. Es gibt keinen Weg, die Zugangsschlüssel mit den Umfrageergebnissen zusammenzuführen.


 

  

 

Datenschutz- und Einwilligungserklärung

für die Teilnahme an Studien

Bevor wir beginnen, benötigen wir Ihr explizites Einverständnis, dass wir Ihre Daten speichern und verarbeiten dürfen. Bitte lesen Sie hierfür die Datenschutz- und Einwilligungserklärung gemäß DSGVO:

Bei Fragen kontaktieren Sie gern den Studienleiterin Marthe Gruner (gruner@imis.uni-luebeck.de).

Die Teilnahme an der Studie sowie die Einwilligung in die Verarbeitung von personenbezogenen Daten ist freiwillig. Auch nach erteilter Einwilligung kann die Teilnahme jederzeit und ohne Angabe von Gründen beendet werden, ohne dass dadurch Nachteile entstehen. Bei Abbruch der Teilnahme haben Sie das Recht, die Löschung der bis dahin gesammelten Daten zu verlangen. Da die Daten im Verlauf pseudonymisiert werden (d.h. eine Zuordnung zu Ihnen dann unter Umständen nicht mehr möglich ist), muss eine gewünschte Löschung der eigenen Daten direkt bei Beendigung der Teilnahme beantragt werden. Aus rechtlichen Gründen dürfen Sie nur teilnehmen, wenn Sie mindestens 18 Jahre alt sind.

 

 Für welche Zwecke sollen personenbezogene Daten verarbeitet werden?

Zweck der Speicherung und Verarbeitung von Daten ist die projektinterne und wissenschaftliche Nutzung ggf. im Rahmen von Publikationen, wobei jedoch keine personenbezogenen Daten veröffentlicht werden und keine Rückschlüsse auf natürliche Personen möglich sind.

 

 Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen können sich Betroffene wenden?

Universität zu Lübeck

Marthe Gruner, M.Sc.

Ratzeburger Allee 160

23562 Lübeck, Deutschland

Tel.: +49 4510 3101 5138

E-Mail: marthe.gruner@uni-luebeck.de

Website: www.uni-luebeck.de;
www.uni-luebeck.de/univaersitaet/datenschutz.html

Datenschutzbeauftragter der Universität zu Lübeck

x-tention Informationstechnologie GmbH

Bürgermeister-Wegele-Str. 12

86167 Augsburg, Deutschland

Tel.: +49 4510 3101 1903

E-Mail: datenschutz@uni-luebeck.de

 

 Welche personenbezogenen Daten werden mit welcher Rechtsgrundlage verarbeitet?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personengebundener Daten ist hier insbesondere Art. 6 Abs. 1 lit. A EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). 

Im Rahmen der Studie erheben wir personenbezogene Daten. Dazu gehören:

  • das Alter,
  • das Geschlecht und
  • den Bildungsabschluss
 

Wie werden Daten verarbeitet/gespeichert und wie wird Anonymität der Teilnehmenden gewährleistet? 

Die in dieser Studie getätigten Angaben werden auf den Servern des Instituts für Multimediale und Interaktive Systeme (IMIS) der Universität zu Lübeck gespeichert und ausgewertet. Dabei wird neben LimeSurvey das Programm NextCloud verwendet. Lediglich die Studienleitung und beteiligte Forschende des IMIS haben Zugang zu den Daten der Studie.

 

 Welche Rechte haben Betroffene grundsätzlich?

Die Inanspruchnahme der Rechte entfaltet nur eine Wirkung, wenn die verarbeiteten Daten eine Identifizierung einer natürlichen Person zulassen.

Einwilligung und Widerruf nach Art. 7 Abs 3 DSGVO

Die Angabe personenbezogener Daten ist freiwillig. Die Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten kann jederzeit nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit der Folge widerrufen werden, dass die personenbezogenen Daten der betreffenden Person nicht weiterverarbeitet werden.

Auskunftsrecht (Art. 13 DSGVO)

Betroffene haben das Recht, jederzeit Auskunft über die zu ihrer Person verarbeiteten Daten sowie die möglichen Empfänger dieser Daten verlangen zu können. Ihnen steht eine Antwort innerhalb einer Frist von einem Monat nach Eingang des Auskunftsersuchens zu.

Recht auf Berichtigung, Löschung und Einschränkung (Art. 16 – 18 DSGVO)

Die Betroffenen können jederzeit gegenüber der Universität zu Lübeck die Berichtigung, Löschung ihrer personenbezogenen Daten bzw. die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Betroffene können verlangen, dass der Verantwortliche ihnen ihre personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format übermittelt. Alternativ können sie die direkte Übermittlung der von ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, soweit dies möglich ist.

Beschwerderecht (Art. 77 DSGVO)

Betroffene Personen können sich jederzeit an den Datenschutzbeauftragten der Universität zu Lübeck sowie bei einer Beschwerde nach Art. 77 DSGVO an die zuständige Aufsichtsbehörde zum Datenschutz wenden. Die zuständige Aufsichtsbehörde ist das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (Tel.: 0431 9881 1200, E-Mail: mail@datenschutzzentrum.de).